© 2019 Duplo Innovations

Apr. 14

Zehenrichtung

1 Kommentar

Der 130er (rechts) hat eine schöne Rundung bis an die "Spikelöcher"

Der 134er (links) hat eine recht sparsame Berundung...

Jetzt ist der 126er ja das neueste Modell ?!? und hat wieder den kleinen Radius und die Größe eingraviert.

Wie ist euer Plan für den als nächstes kommenden 122er?

 

Hallo @Tilo Went, dir entgeht aber auch wirklich nichts 😬😉

 

Die Zehenrichtung bei den 130er Beschlägen war ein Versuch unserer Tüftler. Im Werkzeugbau hat sich allerdings herausgestellt, dass dieses System mit den weiteren Größen zu immer extremeren Zehenrichtungen führt. Wir haben uns also dazu entschieden, wieder zur etwas "gemäßigteren" Variante zurückzukehren, die du bei der Größe 126mm siehst. Diese Variante werden wir bei den kommenden Größen so übernehmen und auch die Größe 130mm nochmal entsprechend nacharbeiten, damit die Zehenrichtung einheitlich ist.

 

Für die "breite Masse" halten wir die leichtere Zehenrichtung für die richtige Wahl: So habt ihr als Hufbearbeiter die Möglichkeit, noch nachzubessern. Nicht vorhandenes Material nachträglich anzubringen ist schließlich erfahrungsgemäß viel schwieriger 😉

 

Das ist Duplo Innovations – es bietet Spielraum auch für uns als Entwickler! Wir können testen, welche Möglichkeiten es gibt, und letztendlich das Beste für das Pferd rausholen.

Aktuelle Beiträge
  • Wir verwenden den Duplo Basic an einem Traber mit dem typischen, wenig beschlagschonenden Gangwerk. Duplos mit Noppen, aber ohne Aufzüge verdrehen sich bei ihm an den Hinterhufen trotz sehr sorgfältigen Vernietens. Bei den Duplo Basic hingegen konnten wir keine Nachteile gegenüber den normalen Duplos mit Noppen und Aufzügen feststellen. Die Beschläge halten bestens, das Pferd läuft sehr gut und Besitzerin freut sich über den Preisvorteil. Gerne mehr Duplo Basic! Gruß Tina
  • Die Platzierung der Grössenangabe gefiel mir beim "alten" Modell besser ...
  • Gestern habe ich den ersten Basic abgenommen und keine Nachteile gegenüber dem Standard festgestellt. Trotz massiver Verformung (ich musste einen Teil Seitenwand entfernen ) war der Beschlag am Eisenende noch intakt . Der Eisenkern war bei diesem Modell nicht gebogen (die 45 Grad Biegung am Ende des Eisenkerns) und hat dennoch gehalten!?! Wir bleiben gespannt ...